Die Ortsfeuerwehr Stinatz wurde durch die LSZ zu einem für diese Jahreszeit eher unüblichen Einsatz gerufen. Aufgrund eines verstopften Kanales drohten Teile eines Wohnhauses überflutet zu werden. Die FF  Stinatz rückte daraufhin mit dem RLFA2000 und neun Mann zum Einsatz aus, um das Gebrechen zu beheben. Nach rund einer  Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wieder gemeldet werden.

 

  • Kanalgebrechen

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info