Gegen 18:40 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Ollersdorf i. Bgld. am 7.11.2019 mittels Sirene zu einer Fahrzeugbergung auf der B57 auf Höhe der Handscheglbrücke (in Fahrtrichtung Litzelsdorf kurz nach der Ortsausfahrt Ollersdorf) gerufen. Laut Alarmierung war die Polizei bereits vor Ort.

Das Fahrzeug hatte ein technisches Gebrechen und konnte selbständig die Weiterfahrt nicht mehr antreten. Die Polizei sperrte aufgrund des erhöhten Verkehrsaufkommens die B57 für die Dauer der Abschleppung des Fahrzeuges, welches mittelsTLF auf einen Güterweg geschleppt und dort sicher für die Abholung durch einen Pannendienst abgestellt wurde.

Für manche Verkehrsteilnehmer schien die ca. 20-minütige Sperrre zu lang. Sie wechselten einfach auf den neben der B57 liegenden Radweg und nutzten diesen als "Ausweichstrecke". All diese Verkehrsteilnehmer haben sich durch ihre Rücksichtlosigkeit strafbar gemacht und Radfahrer sowie Fußgeher, die auch um diese Zeit noch auf dem Radweg unterwegs sind, unnötig in Gefahr gebracht.

 

  • Fahrzeugbergung auf der B57
  • Fahrzeugbergung auf der B57
  • Fahrzeugbergung auf der B57

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info