Nicht alltäglich ist eine Übung zweier benachbarter Wehren an einem Dienstag Abend. Nicht alltäglich sind aber auch Einsätze, die zu Tageszeiten anfallen, wo nicht überall in den Ortschaften genügend Kameraden zur Verfügung stehen, um diese selbst bzw alleine abzuwickeln.

Somit stand bei der gemeinsamen Übung der Nachbarwehren Stinatz und Wörterberg der Grundgedanke im Vordergrund, ortsübergreifende Taktiken zu erproben - wie dies auch bei Einsätzen passiert: zuletzt bei einem Brand in Stegersbach.

Übungsannahme war ein Kellerbrand mit zwei vermissten Personen im Altstoffsammelzentrum in Stinatz, die mit Hilfe von zwei Atemschutztrupps gerettet wurden. Außerdem musste eine weitere Person unter einem Container mittels Hebekissen befreit werden.

Eine gelungene Übung und beide Ortsfeuerwehrkommandanten - HBI Wilhelm Stipsits, Stinatz, und BI Alexander Sommer, Wörterberg, - sind sich einig: "Wir werden diese Art Übung wiederholen. Zur Stärkung unserer Schlagkraft zum Wohle unserer Mitmenschen und auch zur Stärkung der Kameradschaft untereinander".

  • Übung Stinatz/Wörterberg
  • Übung Stinatz/Wörterberg
  • Übung Stinatz/Wörterberg
  • Übung Stinatz/Wörterberg
  • Übung Stinatz/Wörterberg
  • Übung Stinatz/Wörterberg
  • Übung Stinatz/Wörterberg
  • Übung Stinatz/Wörterberg

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info