Die Truppmannausbildung dient der Einführung neuer Feuerwehrmitglieder (Aktive und Feuerwehrjugendmitglieder) in die eigene Feuerwehr und wird sowohl in der Feuerwehrjugend als auch im Aktivdienst - wenn möglich gemeinsam - vermittelt. Dies erfolgt in der eigenen Feuerwehr bzw. Feuerwehrjugend sowie im Bezirk oder Abschnitt.

In einem örtlichen Teil werden die organisatorischen und rechtlichen Bedingungen für die Feuerwehrmitgliedschaft, die eigene Ausrüstung und die Geräte und Fahrzeuge der eigenen Feuerwehr vermittelt. In einem überörtlichen Teil erfolgt vor allem die Vermittlung der Gerätebedienung sowie der „Gruppe im Löscheinsatz“ sowie die Überprüfung aller Inhalte.

Im Bezirk Güssing nahmen an der Startup-Veranstaltung, also bei einem ersten Zusammentreffen, 41 Mitglieder aus allen Feuerwehren des Bezirkes Güssing teil. Ausbildungsleiter ABI Martin Geißegger, Bezirksfeuerwehrinspektor BR Emmerich Zax jun., BR Christian Doczekal sowie Kameraden der Stadtfeuerwehr Güssing vermittelten Wissen theoretisch aber auch anhand praktischer Einheiten.

Weiterführende Unterrichtseinheiten sind im Oktober 2019 geplant.  Anhand eines straffen Ausbildungsplanes wird das Wissen vermittelt und in einer abschließenden Prüfung auf abgefragt.

  • Startup Truppmannausbildung
  • Startup Truppmannausbildung
  • Startup Truppmannausbildung
  • Startup Truppmannausbildung
  • Startup Truppmannausbildung
  • Startup Truppmannausbildung
  • Startup Truppmannausbildung
  • Startup Truppmannausbildung
  • Startup Truppmannausbildung
  • Startup Truppmannausbildung

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info