Am Dienstagabend, dem 7. Mai 2019, nahmen auf Einladung der ASFINAG die neuen Tunnelportalfeuerwehren und deren Ergänzungskräfte aus den Bezirken Jennersdorf und Güssing, die künftig für die Tunnel entlang der neuen S7 verantwortlich sein werden, als Übungsbeobachter an einer Einsatzübung der Feuerwehr Deutschfeistritz im Schartnerkogeltunnel (an der A9 Phyrnautobahn) teil.

Ziel war es, erste Eindrücke über die Abwicklung eines Einsatzes in einem Straßenverkehrstunnel vermittelt zu bekommen. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeug zu brennen begonnen hat bzw mit mehreren verletzten Personen sowie einem Verkehrsrückstau im Tunnel. Zu Übungsbeginn gab es durch die Feuerwehr und die ASFINAG  eine Einweisung im Feuerwehrhaus Deutschfeistritz. Die Teams der Feuerwehren aus dem Burgenland wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils im Wechsel die Arbeit der Einsatzleitung bzw die der angreifenden Atemschutztrupps beobachten konnten.

Ein herzliches DANKESCHÖN für die wirklich imposante und äußerst lehrreiche Übung!

 

Teilnehmende Feuerwehren/Mannschaftsstärke: 31 Mann

Bezirk Jennersdorf:

Rudersdorf Ort, Rudersdorf Berg, Deutsch Kaltenbrunn Ort, Deutsch Kaltenbrunn Berg, Rohrbrunn, Eltendorf, Jennersdorf

 

Bezirk Güssing:

Kukmirn, Limbach, Neusiedl/Güssing

  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel
  • Tunnelübung Schartnerkogeltunnel

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info