Am Samstag, dem 23.03.2019, trafen sich ca. 30 Mitglieder der Stadtfeuerwehr Güssing zur angesetzten, zwölf Stunden andauernden, Übung. Beginn war um 09:00 Uhr. Es wurden den ganzen Tag über mehrere Szenarien angenommen und beübt. Die erste Übungsannahme war ein Brandeinsatz in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Glasing. Dabei wurde ein umfassender Außenangriff und das Verlegen von zwei Zubringerleitungen mit ca. 400 m und 240 m Länge geübt. Die zweite Übung simulierte einen gefährlichen Stoffe Einsatz. Dabei mussten austretende Flüssigkeiten aus einem Anhänger aufgefangen und der undichte Behälter abgedichtet werden. Des Weiteren waren 2 Personen im Gefahrenbereich bewusstlos aufgefunden worden und mussten geborgen werden. Nach dem gemeinsamen Mittagessen im Feuerwehrhaus stand  eine technische Einsatzübung auf dem Programm. Zwei Fahrzeuge waren von der Straße abgekommen und in ein Bachbett gestürzt. Dabei wurden drei Personen eingeklemmt und mussten gerettet werden. Danach stand eine Schulung in zwei Stationen auf dem Programm. Die erste Station befasste sich mit Abseil- und Aufseiltechniken, in der zweiten Station wurde die Notstromversorgung des Behördenfunkes in einer Blackout-Situation geschult.

Nach einer kurzen süßen Pause wurde die vierte Übung des Tages in Angriff genommen. Übungsannahme war ein Brand im Gebäude der Stadtgemeinde Güssing. Mittels Drehleiter musste eine Person aus dem 4 Stock gerettet werden. Des Weiteren war das ehemalige Kino komplett verraucht und es musste mehrere Personen gesucht und gerettet werden.

Direkt im Anschluss war die letzte Übungsannahme an diesem Tag ein schwerer Verkehrsunfall mit einem Traktor und zwei PKWs. Ein PKW stand dabei im Vollbrand, in einem weiteren, von der Frontgabel des Traktors aufgespießten PKW befanden sich zwei eingeklemmte Personen, welche gerettet werden mussten. Am Ende dieser Übung wurden alle, den ganzen Tag über verwendeten Geräte wieder gewartet und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

 Alle Übungen wurden von den Übungsorganisatoren beobachtet und direkt nach den einzelnen Übungen gemeinsam analysiert. Nach dem gemeinsamen Abendessen im Feuerwehrhaus endete um ca. 21:30 Uhr der lange und anstrengende Übungstag. Wir möchten uns bei allen betroffenen Unternehmen für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten und die Unterstützung bedanken

 

  • 12-h-Übung Güssing
  • 12-h-Übung Güssing
  • 12-h-Übung Güssing
  • 12-h-Übung Güssing

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info