Am späten Nachmittag des 26. Februar 2019 wurden die Feuerwehren Kukmirn, Limbach und Güssing zu einem Verkehrsunfall gerufen. Drei Fahrzeuge waren auf der Verbindungsstraße Kukmirn-Elterndorf, der L108, verunfallt. Dabei wurden 4 Personen schwer verletzt und mussten teilweise mit Rettungsgeräten aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Ebenfalls im Einsatz waren das Rote Kreuz, die Polizei und der Rettungshubschrauber C16. Während der Bergungsarbeiten war die L108 für mehrere Stunden gesperrt. Die verletzten Personen wurden mittels Rettungsfahrzeugen und Rettungshubschrauber in die umliegenden Spitäler gebracht.

Verursacht wurde der Unfall vermutlich durch einen danach zunächst flüchtigen Fahrzeuglenker, der mittlerweile bereits durch die Polizei ausgeforscht werden konnte.

  • VKU Kukmirn
  • VKU Kukmirn
  • VKU Kukmirn
  • VKU Kukmirn
  • VKU Kukmirn
  • VKU Kukmirn

 

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info