Am Samstag, dem 24. März 2018, veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Ollersdorf zum zweiten Mal einen Ausbildungstag. Ziel dieser Veranstaltung ist es, an einem Tag gebündelt ein Haupt- und einige Zusatzthemen vermittelt zu bekommen, bzw aktiv an der Veranstaltung in Form von Fragestellungen und Diskussionen mitzuwirken. In der Zeit von 10:00 – 18:00 Uhr waren 24 Kameraden gefordert, den Vorträgen zu folgen, aktiv daran teilzunehmen bzw die abschließende Übung mit Thematik Photovoltaik-Anlage zu meistern.

Am Vormittag standen die Beladepläne der Einsatzfahrzeuge (BM Stefan Ivants, HFM Lukas Bischof) sowie der digitale Löschwasserplan mit einem „Hydrantenquiz“ (HFM Christopher Klement) auf dem Stundenplan. Nach einer kurzen Mittagspause ging es an das Hauptthema: PHOTOVOLTAIK-ANLAGEN. Vorbereitend auf den Vortrag von Ing. Andreas Schneemann, MSC, wurden einige Videos abgespielt, die die realen Gefahren von Photovoltaikanlagen, besonders in Hinblick auf die Gefahr durch Strom, verinnerlichen sollten. Eine rege Diskussion war die die Folge.

Ing. Andreas Schneemann, MSC, Firma Energie Kompass GmbH, aus Stegersbach, der federführend am Bau der  PV-Anlage am Dach des Gemeindezentrums bzw der Umsetzung der PV-Bürgerbeteiligungsmodelle der Gemeinde Ollersdorf auftrat bzw auftritt, zeigte anhand einer Powerpoint-Präsentation sehr anschaulich auf,

  • wie eine PV-Anlage aufgebaut ist
  • welche Schutzmaßnahmen es für Einsatzkräfte gäbe (da diese leider nicht verpflichtend beim Bau vorgeschrieben sind)
  • die Gefahren durch den Wechselstrom (bis zu 1.000 Volt fließen in den Modulen bis zum Wechselrichter)
  • welche Unterlagen zur vorbeugenden Gefahrenabwehr durch die Feuerwehr erstellt werden könnten
  • welche Gefahren von abgesetzten Anlageteilen ausgehen (Wechselrichter, Stromspeichermodule, Kabelstränge, etc.)
  • wie Gefahrenquellen durch die Betreiber einfach markiert werden könnten (Piktrogramm-Kleber)

Zum Abschluss des Übungstages wurde die von HBM Andreas Popofsits geplante Übung abgehalten. Dabei galt es eine verunglückte Person vom Dach des FF-Hauses zu retten, die in den Stromkreis der PV-Anlage geraten war. Außerdem war die in Brand geratene PV-Anlage zu löschen und die anderen Gebäudeteile zu schützen. Eine anstrengende Übung – die Übungspuppe hat immerhin doch 90 kg – und diese war über zwei Dächer den Rettungskräften am Boden zu übergeben. Ein gelungener Ausbildungstag – so die Rückmeldung der Kameraden – welcher 2019 wiederholt wird. Als Dankeschön für die Bereitschaft, einen ganzen Tag für die Ausbildung zu opfern, die den Mitmenschen zu Gute kommt, gab es ein gemeinsames Abendessen im Feuerwehrhaus.

  • Ausbildungstag
  • Ausbildungstag
  • Ausbildungstag
  • Ausbildungstag
  • Ausbildungstag

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info