Die diesjährige Inspizierungsübung absolvierten die Feurwehren Sumetendorf und Strem am 03. März 2018 auf dem Gelände der Firma ATJ Jandrisevits. Übungsannahme war eine Rauchentwicklung im Bereich des Heiz- bzw Tankraums der Firma Jandrisevits sowie eine  vermisste Person in den verrauchten Räumen. Während das RLFA Strem über das Tor an der Nordseite des Geländes zum Einsatzort kam begann das KLF Strem mit der Zubringleitung. Als Löschwasserentnahmestelle diente der Hydrant vor dem Haus Bahnhofstrasse 13. Das KLF Strem legte die Zubringleitung, welche durch die nachrückende Wehr aus Sumetendorf bis zum RLFA Strem fertiggestellt wurde. 

Zeitgleich erkundete der Einsatzleiter beim Einsatzobjekt die Lage und lies einen Atemschutztrupp ausrüsten. Mit Atemschutz und HD-Rohr konnte der Trupp in den Heizraum vordringen, den Hauptschalter für die Heizung ausfindig machen und diesen ausschalten. Parallel dazu, wurde ausserhalb des Gebäudes ein Aussenangriff mit 2 C-Rohren aufgebaut sowie die Einsatzstelle ausgeleuchtet. Kurz darauf konnte auch die vermisste Person gefunden, gerettet und den Kameraden im Freien übergeben werden. Auch stellte der ATS-Trupp fest, das sich eine Propangasflasche im Heizraum befand, welche auf Befehl des Einsatzleiters ins Freie gebracht und zur Sicherheit gekühlt wurde. Die letzte Aufgabe für den Trupp war die Suche nach weiteren Personen in den Kellerräumen, welche jedoch negativ verlief. Zum Abschluss wurde der gesamte Kellerbereich überdruckbelüftet und somit komplett entraucht.

  • Inspizierung der FF Strem und Sumetendorf, 03.03.2018

0
0
0
s2sdefault

Wir auf Facebook

LSZ-Info